Krug Grande Cuveé - 164ème Édition

5, Rue Coquebert
F-51100 Reims
Frankreich

Tel. +33-(0)326-844420
Fax. +33-(0)326-844449

krug@krug.fr
www.krug.fr

...diesen Wein in unserem Shop kaufen


Die 164. Edition der Grande Cuvée des Hauses Krug basiert auf dem großen Jahrgang 2008. Insgesamt wurden 127 Grundweine aus 11 Jahrgängen von 1990 bis 2008 verwendet. Frische, Komplexität und Harmonie sind das Ziel der Grande Cuvée. Mit dem großen, säurebetonten 2008er Jahrgang als Grundlage gelingt dem Haus Krug ein weiterer legendärer Champagner und für die kommenden Jahrzehnte ein großer Klassiker.



Champagne Krug Jahrgangseditionen


Seit 2012 versieht das Haus Krug alle Flaschen mit einer Krug-ID Nummer. Über diese Nummer kann man per App oder über die Krug-Webseite detaillierte Informationen zum Inhalt abrufen. Das ist besonders interessant für die jahrgangslose Grande Cuvée, deren Blend zwar sehr viele Grundweine vereint, die jedoch stets auf einem aktuellen Jahrgang beruht. Der Anteil der Reserveweine liegt typischerweise zwischen 30% und 50%. Die Edition 164 ist aber erst der 2. Jahrgang, bei dem die Edition auf dem Etikett der Grande Cuvée als Standard vermerkt ist. Ältere Editionen finden sich in Ausnahmefällen aber durchaus schon auf dem Etikett, z.B. die 158. Edition. Im Hause Krug spricht man wegen dieser Philosophie nicht gerne von einer non-vintage, sondern von einer multi-vintage Cuvée.

Und die 164. Edition dürfte für viele Jahrzehnte eine sehr gesuchte Edition bleiben, bildet doch der große Jahrgang 2008 in der Champagne die Grundlage für diese Grande Cuvée, deren Lagerpotenzial sowieso schon Legende ist.

Der Jahrgang 2008 in der Champagne


Der Wetterverlauf in 2008 entsprach ab Anfang September so ziemlich genau dem Ideal der Champagner-Winzer. Es war durchgehend schönes Wetter, tagsüber warm genug für die perfekte Ausreifung und nachts kühl genug, um die frische Säure zu konservieren. Das stabile Wetter nahm den Druck von den Erntezeitpunkten, jede Parzelle konnte zum optimalen Zeitpunkt abgeerntet werden. In dem eher ungünstigen Wetterverlauf die Monate vorher wuchsen die Beeren zu einer überschaubaren Größe mit dicken Schalen heran, was für die aromatische Intensität von großem Vorteil war. Lange Zeit hatte es nach einem schwachen Jahrgang ausgesehen. Es war zuerst zu feucht, später trocken, aber fast immer zu kühl. Ein kühler März verzögerte die Knospung und eisige Temperaturen beeinträchtigten die Blüte. Der Juli war noch heiß und stürmisch, doch im August kühlte es merklich ab. Zudem fehlte im August zunächst die Sonne, die Reifung verlief sehr langsam. Später aber drehte das Wetter doch noch zum Guten und die Sonne blieb ebenso wie die frischen Winde bis über den gesamten Erntezeitraum.

Die Champagner aus dem Jahrgang 2008 zeichnen sich durch eine ausgeprägte Terroir-Charakteristik aus. Da keine spezielle Region in der Champagne im Vor- oder Nachteil war, gerieten alle drei Rebsorten gleichermaßen gut. Als eher kühler Jahrgang sind die Champagner stahlig mineralisch, elegant und säurebetont. Jahrgangsvergleiche sind immer sehr schwierig, aber 1988 war einigermaßen ähnlich.



Krug Grande Cuvée - 164ème Édition


Um es vorweg zu nehmen: die 164. Edition heute zu öffnen ist keine wirklich gute Idee. Dieser große Champagner wirkt noch sehr verschlossen, fest und fast abweisend. Sie ist eher etwas für die Ewigkeit, ein Champagner der über Jahrzehnte der Flaschenreifung immer größer wird und sicher einmal zu den großen Klassikern des Hauses gehören wird. Obwohl schon mit einem eher ungewöhnlich hohen Anteil an Reserveweinen verschnitten, drückt der Jahrgang 2008 dem Champagner seinen Stempel auf. Und dieser Stempel definiert sich als von feinster Säure geprägt, unglaublich präzise und ausgewogen, kristallklar und ausbalanciert. Die langsam und perfekt ausgereifte Frucht entfaltet sich fein, elegant und fast schlank, nicht breit und fett. Diese Charakteristik ergänzt sich geradezu optimal mit den eleganten, kräftigen und dennoch facettenreichen Genen einer Grande Cuvée, die vollmundig und kräftig gebaut ist. Die Edition 164 ist also eher ein Nachfolger des 1988ers als des 1996ers oder 2002ers.

Die Grande Cuvée Edition 164 rangiert sicher unter den besten Grande Cuvée Releases der vergangenen Dekaden und damit auch "Großes Kino". Eine klare Weinkeller-Legende.


Weintyp:
Champagner
Rebsorten:
48% Pinot Noir
35% Chardonnay
17% Meunier
Alkohol:
12,0 %
Prod. Menge:
500.000 Flaschen
Vinifikation:
Der Anteil der Reserveweine liegt bei ca. 50%, höher als gewöhnlich. Verwendet wurden 127 Grundweine aus 11 Jahrgängen von 1990 bis 2008. Alle Trauben stammen aus Grand Cru Rebflächen. Degorgiert in 2016. Dosage 6g.