La Maison d'Olivier Leflaive

10 Place du Monument
F-21190 Puligny-Montrachet

Tel. +33 (0)380 219527
Fax +33 (0)380 208616


Mail: maison@olivier-leflaive.com
Internet: www.olivier-leflaive.com

Puligny-Montrachet gehört zu den berühmtesten Weinorten Burgunds. Sein Ruhm stammt von der nur wenige hundert Meter entfernten Grand Cru Lage Montrachet, die ohne Zweifel die weltbesten Chardonnays hervorbringt. Der schmucke kleine Ort ist Ziel zahlloser Weintouristen und dafür auch ganz gut gerüstet. Nur rund 100 m von dem Top-Hotel "Le Montrachet" entfernt liegt Olivier Leflaives kleines Haus "La Maison d'Olivier Leflaive" in einem komplett renovierten Stadtpalais. Die geräumigen 11 Zimmer und 2 Suiten sind wirklich wunderbar gestaltet und werden jeweils durch ein Thema bestimmt. Das kleine Ensemble gruppiert sich um einen netten Innenhof, ideal für einen Aperitif im Sommer.

Der Service ist nett und unaufdringlich, als Gast fühlt man sich wohl, auch wenn man nur eine Nacht bleibt. Das Hotel liegt perfekt zentral, im Ort benötigt man kein Auto mehr, was hier besonders vorteilhaft ist. Nur wenige Schritte entfernt liegt die Vinothek Caveau de Puligny-Montrachet, die exzellent sortiert ist und auch ein kleines Café umfasst. Schön ist auch, dass man am Abend leicht noch einmal zum mythischen Weinberg des Montrachet wandern kann.


Im Restaurant "La Table" kann man fast die gesamte Weinpalette zu burgundischen Spezialitäten degustieren

Das Highlight ist aber natürlich die Domaine und deren Besitzer Olivier Leflaive. Selbst abends läuft er noch mit dem obligatorischen Strohhut der Winzer in seinem Lokal "La Table d`Olivier Leflaive" herum. Das Essen ist burgundisch geprägt und somit ausgezeichnet. Dazu kann man fast seine ganze Weinpalette zum Essen verkosten, es wird auch gerne nachgeschenkt. Olivier Leflaive kommt später selbst dazu und redet gerne kurz mit den Gästen, setzt sich auch schon einmal mit an den Tisch. Seinen Grand Cru bekommt man bei dieser Verkostung allerdings leider nicht serviert.

Für Weinfreunde ein lohnendes Ziel, nicht Luxusklasse, aber dafür direkt bei einem der Spitzen-Betriebe und die Chance Olivier Leflaive selbst kennen zu lernen. Sehr empfehlenswert.