Buchempfehlungen

Clive Coates
The Wines of Burgundy
University of California Press - Gebundene Ausgabe, 1008 Seiten (2008)
ISBN: 0520250508

Das Standardwerk zu den Weinen Burgunds. Auf über 1000 Seiten findet man alle Details zu dieser komplexen und überragenden Weinregion, seinen Produzenten und Weinen zurück bis in das Jahr 1959. Bei Liebhabern von großen Burgunders darf dieses Buch im Schrank nicht fehlen! [mehr lesen...]

Buch in englischer Sprache
Hubrecht Duijker
Burgund
Gräfe & Unzer, Hallwag - Broschiert: 144 Seiten (2002)
ISBN: 3774251290

Handliche und kompakte Beschreibung des Burgunds mit praktisch kompletter Kartierung der Lagen, die breiten Raum in diesem Büchlein einnimmt. [mehr lesen...]
Andrew Jefford, Jason Lowe
Weinlandschaft Frankreich
Gräfe & Unzer, Hallwag - Gebundene Ausgabe, 256 Seiten (2003)
ISBN: 3774208999

Ausgezeichnete Einführung in die Weinregionen Frankreichs, umfassend und kompetent. Legt besonderen Wert auf die Darstellung des Terroirs. [mehr lesen...]
Ray Walker
The Road to Burgundy
Verlag Gotham - Gebundene Ausgabe, 320 Seiten (2013)
ISBN: 1592408125

Das Unmögliche möglich machen, keine Grenzen zu akzeptieren, das liegt in den Genen der Amerikaner. Der junge Kalifornier Ray Walker verwandelt sich binnen weniger Monate von Wein-Ignoranten zu einem fast besessenen Burgunder-Liebhaber. Obwohl er nicht die geringsten Voraussetzungen mitbringt, setzt er sich in den Kopf, im Burgund Wein zu produzieren. Ein fesselnde und faszinierende Geschichte, die immer besser und interessanter wird - mit jeder Seite, die man umblättert. In den USA ein Bestseller. [mehr lesen...]

Buch in englischer Sprache

Burgund


Neben dem Bordelais und der Champagne ist das Burgund sicher die bedeutendste Anbauregion Frankreichs. Zudem ist Burgund eine der ältesten Kulturregionen im Herzen Europas. Das Burgund zerfällt in zahlreiche kleine Weinanbaugebiete, die wichtigsten liegen zwischen Dijon im Norden, Lyon im Süden und Chablis im Westen. Unumstrittenes Zentrum ist die herrliche Weinstadt Beaune mit dem weltberühmten "Hôtel-Dieu", in dem jährlich bedeutende Weinauktionen stattfinden.

Die Weine der Region sind Legende und allein die Namen der Ortschaften und der Winzer lassen die Herzen der Weinfans höher schlagen. Ob Weiß- oder Rotwein, die außerordentliche Lage und die ebenso außergewöhnlichen Böden, lassen Spitzengewächse entstehen, die teilweise unübertroffen sind. Dabei bleiben die Mengen, im Gegensatz zum Bordelais, gering und schon kleine Entfernungen (oftmals wenige Meter) können das Terrior stark beeinflussen.


Das berühmte Zisterzienser-Kloster von Vougeot ist die Keimzelle des modernen Weinbaus in Europa.

Letztlich bestimmen hier die beiden Rebsorten Pinot Noir bei den Rotweinen und Chardonnay bei den Weißweinen das Universum. Nirgendwo auf der Welt erreichen diese beiden Rebsorten ein vergleichbares Qualitätsniveau. Seit Jahrhunderten sind die besten Lagen und Terroirs bekannt und anerkannt. Da die Mengen extrem gering und die Weine sehr gesucht sind, ist das Preisniveau teilweise unfassbar hoch - wenn man denn überhaupt an Flaschen kommt. Da ein Negociant-System wie im Bordelais fehlt, ist es zudem schwierig über den Handel an die Weine zu kommen. Romanée Conti wird z.B. ausschließlich direkt vertrieben.

Idealer Ausgangspunkt für Weinreisen ist Beaune, ein wunderschön herausgeputztes Städtchem mit bester Infrastruktur, mit den vielen Kettenhotels fast schon ein wenig zu amerikanisch. Aber der Ortskern und die tollen Vinotheken entschädigen allemal. Die berühmten Grands Crus Lagen der Rotweine erstrecken sich nördlich von Beaune, die der Weißweine im Süden. Beide sind nur wenige Kilometer entfernt. Etwas weiter ist es in das Chablis-Gebiet, eine weitere berühmte Weißweingegend in Frankreich mit mehreren Grands Crus Lagen.